Homepage SPD Karsau

Liebe Besucherin, lieber Besucher

herzlich willkommen auf den Seiten des SPD- Ortsvereins Karsau.

Wir laden Sie ein auf unserer Homepage unseren SPD Ortsverein, seine Aktivitäten, unsere Standpunkte und Ihre Ansprechpartner kennenzulernen. Informieren Sie sich über unsere Arbeit, Veranstaltungen und Termine und zögern Sie nicht, bei Fragen bzw. Interesse direkt mit uns in Kontakt zu treten.

Wir freuen uns auf Sie!

Unter den verschiedenen Rubriken, z.B.: Ortsverein, Ortschaftsrat, Pressecho und Termine informieren wir Sie über die Arbeit der SPD Karsau vor Ort und über aktuelle Termine und Ereignisse. Die Aktualität der Information ist uns ein besonderes Anliegen.

Mit unseren Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern können Sie direkt oder unter dem Stichwort Kontakt auch das persönliche Gespräch suchen.

Anregungen und Denkanstöße sind uns sehr willkommen, natürlich auch Lob und Kritik an unserer Politik für unsere Gemeinde und an der Unterstützung unserer Abgeordneten auf Landes- und Bundesebene.

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die frischen Wind in unsere Reihen bringen. Kommen Sie doch einfach einmal vorbei - wir würden uns freuen, Sie kennen zu lernen!

Selbstverständlich nehmen wir auch gerne Spenden (Spendenquittung wird ausgestellt) an, denn auch für uns gilt: "Ohne Moos nichts los".

Unser Spendenkonto:

SPD Ortsverein Karsau, Konto, IBAN DE 87 683500480002113116,                 BIC SKLODE66XXX

Ihr SPD-Ortsverein Karsau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Topartikel FraktionFraktion Nachrichten

Veröffentlicht in Topartikel Fraktion
am 25.01.2016

Uwe Wenk stellt im Namen der SPD-Fraktion Antrag auf Einsicht in die Schenkungsurkunde mit der Schloss Beuggen 1954 in den Besitz der Evangelischen Landeskirche überging.

Die Landeskirche wird Schloss Beuggen verkaufen. Aus der Literatur ist bekannt: die Schenkung erfolgte 1954 unter der ausdrücklichen Bestimmung die Gebäude ihrem Zweck nicht zu entfremden.  Da die Landeskirche eine sehr zurückhaltende Informationspolitik in Sachen Verkaufsverhandlungen betreibt, ist eine Einsicht in die Schenkungsurkunde angebracht.

 

Der Wortlaut des Antrages:

 

SPD-Gemeinderatsfraktion Rheinfelden (Baden)                                              Rheinfelden, 25.01.2016

c/o Uwe Wenk,  Schützenstraße 8,

79618 Rheinfelden (Baden)

Stadtverwaltung Rheinfelden (Baden)

z. Hd. Herrn OB Klaus Eberhardt

Rathaus, Kirchplatz 2

79618 Rheinfelden (Baden)

 

Geplanter Verkauf und Zukunft des Schlosses Beuggen

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

für die SPD-Fraktionen im Gemeinderat der Stadt Rheinfelden (Baden) und im Ortschaftsrat des Stadtteils Karsau stelle ich folgenden

Antrag

Die Stadtverwaltung wird beauftragt abzuklären , ob und in wieweit die Evangelische Landeskirche  als derzeitiger Eigentümer der Liegenschaft "Schloss Beuggen"  bei den derzeitigen Verkaufsverhandlungen seine  aus der Schenkung von Schloss Beuggen im Jahr 1954  eingegangenen Verpflichtungen hinsichtlich einer zweckgebundenen Nutzung gerecht wird und ob die Evangelische Landeskirche bereit wäre in den Schenkungsurkunde Einsicht zu gewähren. Hierüber ist dem Gemeinderat sowie dem Ortschaftsrat zu berichten.


Begründung:

Schloss Beuggen befindet sich weitgehend im Eigentum der Evangelischen Landeskirche in Baden und soll verkauft werden. Unter Hinweis auf die laufenden Verkaufsverhandlungen betreibt die Evangelische Landeskirche in Baden eine sehr zurückhaltende Informationspolitik. Der anstehende Verkauf und die damit verbundene, unsichere Zukunft des Schlosses Beuggen beunruhigt die Bevölkerung in Karsau und Rheinfelden.

Im Buch „Rund um den Baslerstab“, Band 3, von Eugen A. Meier, Birkhäuser Verlag Basel 1978, ist auf Seite 19 vermerkt: und am 25. März 1954 schenkte der < Verein Anstalt Beuggen in Basel> die Anstalt mit den dazugehörenden Grundstücken der Vereinigten Evangelisch-Protestantischen Landeskirche Baden mit der ausdrücklichen Bestimmung, die Gebäude ihrem Zweck nicht zu entfremden. (siehe Anlage)

Die Schenkungsurkunde könnte sich beim Amtsgericht Grundbuchamt Emmendingen oder beim Grundbuchzentralarchiv Baden-Württemberg in Kornwestheim befinden.

Wir halten es für angezeigt, dass die Stadtverwaltung Rheinfelden bei der Evangelischen Landeskirche in Baden Nachfrage hält, inwiefern diese sich der damaligen Vereinbarung in welchem Maß verpflichtet fühlt und beim Verkauf berücksichtigt.

 

Für die SPD-Fraktion

 

 

Uwe Wenk

Veröffentlicht in Ortsverein
am 27.03.2017


 

Veröffentlicht in Ortsverein
am 13.02.2017

Liebe Genossinen und Genossen!

Gemeinsam mit dem SPD- Ortsverein Grenzach-Wyhlen laden wir Euch ganz herzlich zu etwas Besonderem ein:

Am 17.3.2017 bieten wir Euch die Gelegenheit für einen gemeinsamen Theaterbesuch in Freiburg. Wir haben ein Karten-Kontingent gebucht.

Lasst Euch auf etwas Neues ein mit der SPD! Gebt die Einladung weiter an Musik und Theaterfreunde!

Politische Bildung, Spaß, Spannung und Kultur

Es gibt Glücksfälle, in denen sich Politisches, Spannung und Kultur ideal ergänzen.

Die im Januar in Freiburg aufgeführte Oper CRUSADES ist ein solcher.

Nach einem Besuch haben wir spontan beschlossen für alle Grenzach-Wyhlener und Rheinfelder eine gemeinsame Fahrt zu organisieren.

Worum geht es?

Jerusalem das Symbol im Kampf zwischen den Religionen, eine Geschichte Jahrtausende alten Missbrauch von Religion für rein weltliches Machtstreben, Verführung und Aufbegehren gegenüber Radikalen, Ideale im Mund und Mord im Tun.

Einfach spannend und nebenher lehrreich, einfach toll und schrecklich zugleich.

Ein Erlebnis, das zum Nachdenken, zum Nachforschen, zur Diskussion anregt.

Damit auch Opernferne Worte und Handlung mühelos verfolgen können: das Laufband übersetzt das Gesungene  synchron.

Zusätzlich hilft die 30 Minuten Einführung vor Beginn, gibt Information über die Geschichte der Kreuzzüge, das Entstehen dieses Projekts; toll gemacht von der Intendantin.

Interessiert?

Wir laden Sie ein mit Interessierten, Neugierigen einen

                                               Opernabend der anderen Art zu erleben.

                                              CRUSADES in Freiburg

Am 17.03.2017           17.30 ab Grenzach-Wyhlen, Rheinfelden/Baden  

                                   19.00 Einführung

                                   19.30 Beginn Crusades Theater Freiburg

                                   22.15 Rückfahrt

                                   23.10 Ankunft in Grenzach-Wyhlen, Rheinfelden

Eintrittspreis: 18 Euro pro Person und ca. 15 – 18 Euro Buskosten (je nach Teilnehmerzahl)

Anmeldungen bei     Karin Paulsen-Zenke kpaulsen-zenke(at)gmx.de

                        Oder  Robert Blum               blumrobertve(at)gmx.de

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme und engagierte Diskussionen

Anmeldeschluß: 25.02.2017