Homepage SPD Karsau

Liebe Besucherin, lieber Besucher

herzlich willkommen auf den Seiten des SPD- Ortsvereins Karsau.

Wir laden Sie ein auf unserer Homepage unseren SPD Ortsverein, seine Aktivitäten, unsere Standpunkte und Ihre Ansprechpartner kennenzulernen. Informieren Sie sich über unsere Arbeit, Veranstaltungen und Termine und zögern Sie nicht, bei Fragen bzw. Interesse direkt mit uns in Kontakt zu treten.

Wir freuen uns auf Sie!

Unter den verschiedenen Rubriken, z.B.: Ortsverein, Ortschaftsrat, Pressecho und Termine informieren wir Sie über die Arbeit der SPD Karsau vor Ort und über aktuelle Termine und Ereignisse. Die Aktualität der Information ist uns ein besonderes Anliegen.

Mit unseren Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern können Sie direkt oder unter dem Stichwort Kontakt auch das persönliche Gespräch suchen.

Anregungen und Denkanstöße sind uns sehr willkommen, natürlich auch Lob und Kritik an unserer Politik für unsere Gemeinde und an der Unterstützung unserer Abgeordneten auf Landes- und Bundesebene.

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die frischen Wind in unsere Reihen bringen. Kommen Sie doch einfach einmal vorbei - wir würden uns freuen, Sie kennen zu lernen!

Selbstverständlich nehmen wir auch gerne Spenden (Spendenquittung wird ausgestellt) an, denn auch für uns gilt: "Ohne Moos nichts los".

Unser Spendenkonto:

SPD Ortsverein Karsau, Konto, IBAN DE 87 683500480002113116,                 BIC SKLODE66XXX

Ihr SPD-Ortsverein Karsau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Topartikel FraktionFraktion Nachrichten

Veröffentlicht in Topartikel Fraktion
am 25.01.2016

Uwe Wenk stellt im Namen der SPD-Fraktion Antrag auf Einsicht in die Schenkungsurkunde mit der Schloss Beuggen 1954 in den Besitz der Evangelischen Landeskirche überging.

Die Landeskirche wird Schloss Beuggen verkaufen. Aus der Literatur ist bekannt: die Schenkung erfolgte 1954 unter der ausdrücklichen Bestimmung die Gebäude ihrem Zweck nicht zu entfremden.  Da die Landeskirche eine sehr zurückhaltende Informationspolitik in Sachen Verkaufsverhandlungen betreibt, ist eine Einsicht in die Schenkungsurkunde angebracht.

 

Der Wortlaut des Antrages:

 

SPD-Gemeinderatsfraktion Rheinfelden (Baden)                                              Rheinfelden, 25.01.2016

c/o Uwe Wenk,  Schützenstraße 8,

79618 Rheinfelden (Baden)

Stadtverwaltung Rheinfelden (Baden)

z. Hd. Herrn OB Klaus Eberhardt

Rathaus, Kirchplatz 2

79618 Rheinfelden (Baden)

 

Geplanter Verkauf und Zukunft des Schlosses Beuggen

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

für die SPD-Fraktionen im Gemeinderat der Stadt Rheinfelden (Baden) und im Ortschaftsrat des Stadtteils Karsau stelle ich folgenden

Antrag

Die Stadtverwaltung wird beauftragt abzuklären , ob und in wieweit die Evangelische Landeskirche  als derzeitiger Eigentümer der Liegenschaft "Schloss Beuggen"  bei den derzeitigen Verkaufsverhandlungen seine  aus der Schenkung von Schloss Beuggen im Jahr 1954  eingegangenen Verpflichtungen hinsichtlich einer zweckgebundenen Nutzung gerecht wird und ob die Evangelische Landeskirche bereit wäre in den Schenkungsurkunde Einsicht zu gewähren. Hierüber ist dem Gemeinderat sowie dem Ortschaftsrat zu berichten.


Begründung:

Schloss Beuggen befindet sich weitgehend im Eigentum der Evangelischen Landeskirche in Baden und soll verkauft werden. Unter Hinweis auf die laufenden Verkaufsverhandlungen betreibt die Evangelische Landeskirche in Baden eine sehr zurückhaltende Informationspolitik. Der anstehende Verkauf und die damit verbundene, unsichere Zukunft des Schlosses Beuggen beunruhigt die Bevölkerung in Karsau und Rheinfelden.

Im Buch „Rund um den Baslerstab“, Band 3, von Eugen A. Meier, Birkhäuser Verlag Basel 1978, ist auf Seite 19 vermerkt: und am 25. März 1954 schenkte der < Verein Anstalt Beuggen in Basel> die Anstalt mit den dazugehörenden Grundstücken der Vereinigten Evangelisch-Protestantischen Landeskirche Baden mit der ausdrücklichen Bestimmung, die Gebäude ihrem Zweck nicht zu entfremden. (siehe Anlage)

Die Schenkungsurkunde könnte sich beim Amtsgericht Grundbuchamt Emmendingen oder beim Grundbuchzentralarchiv Baden-Württemberg in Kornwestheim befinden.

Wir halten es für angezeigt, dass die Stadtverwaltung Rheinfelden bei der Evangelischen Landeskirche in Baden Nachfrage hält, inwiefern diese sich der damaligen Vereinbarung in welchem Maß verpflichtet fühlt und beim Verkauf berücksichtigt.

 

Für die SPD-Fraktion

 

 

Uwe Wenk

Veröffentlicht in Ortsverein
am 04.12.2016

Liebe Genossinen und Genossen.

Wir laden ein zur Mitgliederversaamlung am 14. Dezember 2016. Über eine rege Teilname würde sich die Vorstandschaft sehr freuen.

Vorschaubild

Veröffentlicht in Ortsverein
am 02.12.2016

Am 30. Oktober 2016 stellten sich die Bewerber für die Kandidatur zur Bunbdestagswahl 2017 Patrick Schnell und Jonas Hoffmann bei einer Veranstaltung im Danner vor.

Die BZ berichtet am 01.12.2016 unter dem Titel "Mehr Solidarität und weniger Ängste" über die Veranstaltung.

Der Artikel kann eingesehen werden unter dem Link

Mehr Solidarität und weniger Ängste (veröffentlicht am Do, 01. Dezember 2016 auf badische-zeitung.de)

Die Oberbadische berichtet am Samstag den 03.12.2016 über die Veranstaltung. Der Artikel kann aufgerufen werden unter dem Link:

http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.rheinfelden-zwei-junge-wollen-es-wissen.1a244ba7-7735-4f8d-a6e7-4bd6a656c3f6.html

Veröffentlicht in Fraktion
am 24.11.2016

SPD-Fraktion Karsau bei Ortsbegehung der Sonnenrainhalle

Die SPD Fraktion des Ortschaftsrats Karsau nahm an der zweiten Ortsbegehung im Rahmen der aktuellen Sanierungen der Sonnenrainhalle teil. Auf Initative der Ortschaftsrätinnen Gaby Rüsch und Sibylle Jung fand im Februar 2016 eine erste Ortsbegehung statt, um die bestehenden Mängel der Halle aufzuzeigen. Akut waren die Mängel vor allem im sanitären Bereich, welche vom Gebäudemanagement Rheinfelden im Laufe der Sommer- und Herbstferien in einem ersten Schritt angegangen wurden. Anstatt der ursprünglich geplanten 10.000 Euro waren am Ende an die 20.000 Euro verbraucht worden.
An der zweiten Ortsbegehung konnte ein Fortschritt festgestellt werden. So waren u.a. die Duschräume renoviert. Gleichzeitig wurde von den Ortschaftsräten angemerkt, das noch weiterer Sanierungsbedarf besteht

Veröffentlicht in Fraktion
am 24.11.2016

 

Pressebericht SPD-Karsau besucht Trotte.

Liebe Genoswsinnen und Genossen!

Am 22. 11. 2016 besichtigte die SPD-Fraktion des Ortschaftsrats Karsau Rheinfelden die Trotte. In einer Pressemitteilung wird über den Besuch berichtet.

Der Wortlaut de Pressemitteiluzng:

SPD-Karsau besucht Trotte

Am Dienstag besichtigte die SPD-Fraktion des Ortschaftsrats Karsau Rheinfeldens einzige öffentliche Trotte im Innerdorf von Karsau und diskutierte deren künftigen Erhalt für das "Moschtbire-Land".
Die Karsauer Trotte gibt den Menschen der Region, insbesondere des Dinkelbergs die Möglichkeit, ihr Obst lokal zu verwerten. Dies kommt nicht nur der regionalen Biodiversität und den Erhalt der Streuobstwiesen zu Gute. Darüber hinaus stiftet es Kultur, einen Bezug zur lokalen Landwirtschaft und stärkt den dezentralen Konsum von regionalen Gütern. Wem diese Aspekte etwas bedeuten, der muss sich für den Erhalt der öffentlichen Trotte einsetzen. Nicht zuletzt um die Naturerzeugnisse und die Sortenvielfalt des Dinkelbergs zu erhalten. Alois Siebold, als Alt-Ortschafts- und -Gemeinderat als auch Kenner der Karsauer Trotte führte die SPD Fraktion durch die Räumlichkeiten und veranschaulichte notwendige Modernisierungsmaßnahmen,.
"Wir werden Planungsmittel für den Haushalt 2017 beantragen", so Ortschaft- und Gemeinderat Uwe Wenk. Diese Forderung wird von allen SPD-Ortschaftsräten bekräftigt."

Der entsprechende Artikel kann in der Badischen Zeitung vom 25.11.2016 nachgelesen werden unter dem Link:

SPD will Geld für die Trotte (veröffentlicht am Fr, 25. November 2016 auf badische-zeitung.de)