Homepage SPD Karsau

 

Veröffentlicht in Fraktion
am 17.05.2018

Gemarkungsgrenzen

Die SPD Fraktion beantragt die Änderung der Hauptsatzung hinsichtlich Zuständigkeitsregelungen innerhalb der Gemarkungsgrenzen des Rheinfelder Stadtteils Karsau. Mit der bestehenden Regelung, können auf der Gemarkung wohnende wahlberechtigte Karsauer Bürger weder aktiv noch passiv an der Wahl zum Karsauer Ortschaftsrat beteiligt werden. Dies ist bereits bei der letzten Kommunalwahl aufgefallen. Verursacht wurde diese Situation, weil durch die Einrichtung von Stadtteilbeiräten für Warmbach und die Kernstadt und die Festlegung der Zuständigkeitenbereiche zwischen Oberrheinfelden und Karsau Bereiche nicht berücksichtigt wurden.

Durch die bestehende Regelung in der Hauptsatzung besteht ein Bereich zwischen Römerstraße und Gemarkungsgrenze Karsau/Oberrheinfelden, dessen Interessen weder durch die Beteiligung des Ortschaftsrats Karsau noch des Stadteilbeirats Kernstadt gewahrt werden.

Der Antrag ist im Wortlaut unten aufgeführt.

 

Veröffentlicht in Ortsverein
am 27.11.2017

Nach diesem Motto handelte der SPD OV Karsau.

Am 27.11.2017 überbrachten Uwe Wenk und Lothar Wihan den fleißigen Bauhelfern am neuen Vereinsheim des SV Karsau einen Kasten Bier und einen Gutschein für ein zünftiges Vesper, einzulösen bei der Fa. Schneider.

Der SPD Ortsverein wollte damit seine Hochachtung und seinen Respekt bekunden für die geleistete (und noch zu leistende) Arbeit der Ehrenamtlichen Helfer bei diesem Bauvorhaben.

Veröffentlicht in Fraktion
am 30.10.2017

Am 26. 10.2017 gibt Uwe Wenk die Stellungnahme zum Forstbetriebsplan 2018 ab.

Er verweist dabei auf den ständig steigenden Zuschussbedarf von aktuell etwa 125000 Euro. Bemängelt wird das Fehlen des anteiligen Betrages für die Stilllegungsfläche beim Waldfriedhof Karsau im Zusammenhang mit dem Bau der A98.5. Uwe Wenk regt an, Teile des Waldes der Natur zu überlassen und Waldbiotope zu schaffen, um so Kosten zu sparen.

Die Stellungnahme kann im Wortlaut unten nachgelesen werden.

Vorschaubild

Veröffentlicht in Ortsverein
am 24.10.2017

Es war ein gut besuchter Kreisparteitag am 20. Oktober 2017 in der Festhalle Fahrnau an dem die SPD OV-Karsau gut vertreten war.

Sei die Veränderung, die du sehen willst auf der Welt war das Motto das Philipp Schließer für diesen Parteitag gewählt hatte. Der Junge Vorstand wurde bei den anstehenden Neuwahlen im Amt bestätigt, eine Kontinuität bei der „jugendlichen Ausrichtung“ des Kreisvorstandes.

Vorschaubild

Rainer Stickelberger und Klaus Eberhardt waren die Hauptreferenten des Abends.

Klaus Eberhardt, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion, legte die Schwerpunkte seines Referates auf die für unsere Region wichtigen Themen Gesundheit, Schulentwicklung und Verkehr.

Rainer Stickelberger blickte kurz zurück auf die letzten Bundestagswahlen. Er sei enttäuscht, dass Jonas Hoffmann, der dank eines vorzüglich geführten Wahlkampfes fast doppelt so viele Stimmen gewonnen hatte wie andere Kandidaten, die aber dank besserem Listenplatz in den Bundestag einziehen. Das sollte sich nicht wiederholen! Hart kritisierte Rainer Stickelberger vor allem die Finanzpolitik des früheren Koalitionspartners im Land, der in der neuen Koalition deutlich an Profil verloren und sich von seinen Idealen entfernt hat.

Die Badische Zeitung berichtet in Ihrer Ausgabe vom 23. Oktober über den Parteitag. Der Link zu diesem Artikel:

http://www.badische-zeitung.de/schopfheim/kreis-spd-blickt-lieber-nach-vorne-als-zurueck--143827240.html

 

OrtsvereinEine Radwegwette

Veröffentlicht in Ortsverein
am 19.10.2017

Henle und Eberhardt wetten um Fertigstellung von Radweg vor 2023

Vorschaubild

Schon lange fordert die Karsauer SPD einen Radweg südlich der Bahngleise zwischen Mündung Sägebach und Kraftwerk Ryburg-Schwörstadt einzurichten. Um mehr Aufmerksamkeit für das Anliegen zu erreichen, trafen sich Manfred Henle, Oberbürgermeister Eberhardt, Ortsvorsteher Räuber, Karsauer SPD-Ortschaftsräte und der Schwörstädter Gemeinderat Stefan Frank um werbewirksam eine Wette über 50l badischen Weines zwischen OB Eberhardt und Manfred Henle zu besiegeln. Henle wettete, das dieser Radweg nicht vor 2023 fertig wird. Gerne würde Henle diese Wette verlieren.

In Ihrer Ausgabe vom 04.Oktober 2017 berichtet die Badische Zeitung darüber. Der Artikel kann aufgerufen werden unter dem Link:

http://www.badische-zeitung.de/rheinfelden/henle-und-eberhardt-wetten-um-radweg