Homepage SPD Karsau

Liebe Besucherin, lieber Besucher

herzlich willkommen auf den Seiten des SPD- Ortsvereins Karsau.

Wir laden Sie ein auf unserer Homepage unseren SPD Ortsverein, seine Aktivitäten, unsere Standpunkte und Ihre Ansprechpartner kennenzulernen. Informieren Sie sich über unsere Arbeit, Veranstaltungen und Termine und zögern Sie nicht, bei Fragen bzw. Interesse direkt mit uns in Kontakt zu treten.

Wir freuen uns auf Sie!

Unter den verschiedenen Rubriken, z.B.: Ortsverein, Ortschaftsrat, Pressecho und Termine informieren wir Sie über die Arbeit der SPD Karsau vor Ort und über aktuelle Termine und Ereignisse. Die Aktualität der Information ist uns ein besonderes Anliegen.

Mit unseren Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern können Sie direkt oder unter dem Stichwort Kontakt auch das persönliche Gespräch suchen.

Anregungen und Denkanstöße sind uns sehr willkommen, natürlich auch Lob und Kritik an unserer Politik für unsere Gemeinde und an der Unterstützung unserer Abgeordneten auf Landes- und Bundesebene.

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die frischen Wind in unsere Reihen bringen. Kommen Sie doch einfach einmal vorbei - wir würden uns freuen, Sie kennen zu lernen!

Selbstverständlich nehmen wir auch gerne Spenden (Spendenquittung wird ausgestellt) an, denn auch für uns gilt: "Ohne Moos nichts los".

Unser Spendenkonto:

SPD Ortsverein Karsau, Konto, IBAN DE 87 683500480002113116,                 BIC SKLODE66XXX

Ihr SPD-Ortsverein Karsau

 

Topartikel FraktionFraktion Nachrichten

Veröffentlicht in Topartikel Fraktion
am 25.01.2016

Uwe Wenk stellt im Namen der SPD-Fraktion Antrag auf Einsicht in die Schenkungsurkunde mit der Schloss Beuggen 1954 in den Besitz der Evangelischen Landeskirche überging.

Die Landeskirche wird Schloss Beuggen verkaufen. Aus der Literatur ist bekannt: die Schenkung erfolgte 1954 unter der ausdrücklichen Bestimmung die Gebäude ihrem Zweck nicht zu entfremden.  Da die Landeskirche eine sehr zurückhaltende Informationspolitik in Sachen Verkaufsverhandlungen betreibt, ist eine Einsicht in die Schenkungsurkunde angebracht.

 

Der Wortlaut des Antrages:

 

SPD-Gemeinderatsfraktion Rheinfelden (Baden)                                              Rheinfelden, 25.01.2016

c/o Uwe Wenk,  Schützenstraße 8,

79618 Rheinfelden (Baden)

Stadtverwaltung Rheinfelden (Baden)

z. Hd. Herrn OB Klaus Eberhardt

Rathaus, Kirchplatz 2

79618 Rheinfelden (Baden)

 

Geplanter Verkauf und Zukunft des Schlosses Beuggen

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

für die SPD-Fraktionen im Gemeinderat der Stadt Rheinfelden (Baden) und im Ortschaftsrat des Stadtteils Karsau stelle ich folgenden

Antrag

Die Stadtverwaltung wird beauftragt abzuklären , ob und in wieweit die Evangelische Landeskirche  als derzeitiger Eigentümer der Liegenschaft "Schloss Beuggen"  bei den derzeitigen Verkaufsverhandlungen seine  aus der Schenkung von Schloss Beuggen im Jahr 1954  eingegangenen Verpflichtungen hinsichtlich einer zweckgebundenen Nutzung gerecht wird und ob die Evangelische Landeskirche bereit wäre in den Schenkungsurkunde Einsicht zu gewähren. Hierüber ist dem Gemeinderat sowie dem Ortschaftsrat zu berichten.


Begründung:

Schloss Beuggen befindet sich weitgehend im Eigentum der Evangelischen Landeskirche in Baden und soll verkauft werden. Unter Hinweis auf die laufenden Verkaufsverhandlungen betreibt die Evangelische Landeskirche in Baden eine sehr zurückhaltende Informationspolitik. Der anstehende Verkauf und die damit verbundene, unsichere Zukunft des Schlosses Beuggen beunruhigt die Bevölkerung in Karsau und Rheinfelden.

Im Buch „Rund um den Baslerstab“, Band 3, von Eugen A. Meier, Birkhäuser Verlag Basel 1978, ist auf Seite 19 vermerkt: und am 25. März 1954 schenkte der < Verein Anstalt Beuggen in Basel> die Anstalt mit den dazugehörenden Grundstücken der Vereinigten Evangelisch-Protestantischen Landeskirche Baden mit der ausdrücklichen Bestimmung, die Gebäude ihrem Zweck nicht zu entfremden. (siehe Anlage)

Die Schenkungsurkunde könnte sich beim Amtsgericht Grundbuchamt Emmendingen oder beim Grundbuchzentralarchiv Baden-Württemberg in Kornwestheim befinden.

Wir halten es für angezeigt, dass die Stadtverwaltung Rheinfelden bei der Evangelischen Landeskirche in Baden Nachfrage hält, inwiefern diese sich der damaligen Vereinbarung in welchem Maß verpflichtet fühlt und beim Verkauf berücksichtigt.

 

Für die SPD-Fraktion

 

 

Uwe Wenk

Veröffentlicht in Ortsverein
am 06.11.2019

 

 

Veröffentlicht in Ortsverein
am 25.09.2019

Das Familienfest unseres Ort5svereines an der Saatschulhütte ist eine liebgewonnene Tradition. Der Wettergott meinte es dieses Jahr besonders gut mit uns. So ließ es sich bei guter Grillspeise, kühlem Bier,  Kaffee und Kuchen gut feiern. Dieter hatte alles, wie alle Jahre, wieder vorzüglich organisiert, dafür unser aller Dank! Danke auch an Familie Rutner die uns die Saatschulhütte für die Feier wieder zur Verfügung gestellt hatte.

Uwe hat einen Presseartikel verfasst, hier  der Wortlaut:
 

Familienfest des SPD-Ortsvereins Karsau am 14. Sept. 2019

Der SPD Ortsverein Karsau feierte auch dieses Jahr sein Familienfest traditionell an der Saatschulhütte im Karsauer Wald. Bei sehr schönem Wetter saßen 22 Genossinnen, Genossen, Familienangehörigen und Gäste gemütlich bei Getränken, Gegrilltem, Kaffee und Kuchen zusammen. Oberbürgermeister Klaus Eberhardt nahm ebenfalls an der Feier teil.

Der Höhepunkt der Familienfeier stellte die Ehrung des  langjährigen Mitgliedes Claus Krause für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD dar:

Für unseren Oberbürgermeister Klaus Eberhardt war es eine große Freude, diese  Ehrung vorzunehmen.

Claus Krause, in Beuggen aufgewachsen und heute in Karsau im Innerdorf zuhause, gehört der großen „Krause-Familie“ an, die den SPD-Ortsverein Karsau in mehreren Funktionen seit Jahrzehnten prägt. Er war am 01.Februar 1969 mit 18 Jahren in die SPD eingetreten und danach bei den Jusos aktiv, für kurze Zeit auch deren Kreisvorsitzender gewesen. Klaus Eberhardt dankte Claus Krause für die langjährige Treue zur SPD und überreichte ihm Urkunde, Anstecknadel und einen Einkaufsgutschein des Leistungsverbundes Rheinfelden.  Ehefrau Brigitte Krause bekam einen Blumenstrauß überreicht.

 Außerdem erhielt Uwe Wenk für sein Engagement als Ortschafts- und Gemeinderat über insgesamt 30 Jahre ein Präsent überreicht. Seine Ehefrau Marietta erhielt ebenfalls einen Blumenstrauß.

Der Artikel erschien sowohl in der Badische Zeitung als auch in der Oberbadischen Zeitung. Leider hat die Badische Zeitung den Artikel nur verkürzt und mit fehlehaftem Bild veröffentlicht. Uwe hat das bereits reklamiert. In der Oberbadischen Zeitung ist der Artikel dagegen korrekt wiedergegeben.

Link zu Artikel Badische Zeitung:

https://www.badische-zeitung.de/ehrung-fuer-claus-krause

Link zu Artikel Oberbadische Zeitung:

https://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.rheinfelden-seit-50-jahren-genosse.62bdee5d-6d94-4776-baf5-9938a718c309.html

Veröffentlicht in Ortsverein
am 16.09.2019

Der SPD OV Karsau beteiligt sich am RhineCleanUP

Zum zweiten Mal hatten die SPD-Ortsvereine  Rheinfelden und Karsau
Rheinfelder und Rheinfelderinnen eingeladen, sich mit ihnen am Rhine
CleanUp 2019  am 14. September zu beteiligen. An diesem Tag waren alle
am Rhein liegenden Städte aufgerufen, sich an einer gemeinsamen
Müllsammelaktion am Rheinufer von der Quelle bis zur Mündung zu beteiligen.
Die Ortsvereinsvorsitzenden freuten sich über alle, die gekommen waren
und dann zwischen Schloss Beuggen und Adelberg das Rheinufer und seine
Wege und Straßen von Müll zu befreien. Nach der zweistündigen Aktion
standen am Ende vier große  Säcke Müll am Treffpunkt und sehr zufriedene
Helfer, die sich ganz besonders über die Dankeschön-Worte einiger
Passanten gefreut haben.

OrtsvereinWahlnachlese 2019

Veröffentlicht in Ortsverein
am 10.06.2019

Liebe Genossinnen, liebe Genossen!

Die Kommunalwahl und die Europawahl sind Geschichte. Am 5. Juni hatte der Vorstand des SPD-Ortsvereines Karsau die bei der Kommunalwahl angetretenen Kandidatinnen und Kandidaten zu einer „Wahlnachlese“ mit gemütlichem Umtrunk im Gasthaus Kickhüsli in Karsau eingeladen.

Als SPD schauen wir mit sehr gemischten Gefühlen auf die Wahlergebnisse.

Die Europawahl brachte uns ein sehr schlechtes Ergebnis, Andrea Nahles trat als Folge von allen Parteiämtern zurück.

Auf Kreisebene und im Stadtrat waren die Ergebnisse für die SPD insgesamt auch nicht berauschend jedoch erheblich besser wie bei den Europawahlen.

Im Gegensatz dazu unser vorzügliches Ergebnis  bei den Ortschaftsratswahlen: wir konnten unsere absolute Mehrheit im Ortschaftsrat Karsau von 7 Stimmen behaupten. Der Wähler hat die vorzügliche Arbeit unserer Ortschaftsrätinnen und -räte honoriert. Für Ihre Arbeit und ihr Engagement unser Dank an die Ortschaftsrätinnen und-räte. Danke auch an alle Kandidatinnen und Kandidaten, die sich zur Wahl gestellt hatten und sehr viel zum guten Wahlergebnis beigetragen haben.

Auf jeden Fall haben die Bürgerinnen und Bürger in Karsau bei der Europa- und allen Kommunalwahlen in erster Linie die SPD gewählt. Sicherlich ein Erfolg aufgrund der guten Arbeit der SPD im Ort.

Natürlich erfolgte auch eine „Manöverkritik“.

● Problematisch war das Verteilen der Flyer für den Kreistag in Schwörstadt. So wurden in Dossenbach keine Flyer verteilt, in Schwörstadt übernahm der OV-Karsau diese Aufgabe, die eine erhebliche Mehrbelastung bedeutet. Es soll Kontakt zu Schwörstädter Genossen aufgenommen werden, wie diese Aufgabe künftig gelöst werden kann. Alternativ kommt das Vertragen gegen Bezahlung in Frage.

● Unsere Wahlplakate waren zu klein und es wurden zu viele Plakate aufgehängt. Bei der nächsten Wahl sollen größere Plakate im Format A0 mit klarerem Inhalt erstellt werden. Ein Plakat pro Durchgangsstraße wird als ausreichend angesehen.

Wahlergebnis 2019 Karsau

 

CDU

SPD

Grüne

Wahljahr

%

Sitze

%

Sitze

%

Sitze

2014

37,68

5

62,32

7

 

 

2019

26,02

3

57,56

7

16,42

2

Veränderung
%

30,94

-2

-7,64

 

16,42

+2

Veränderung
Absolut %

11,66

 

-4,76

 

 

 

             

Die Gewählten:

         
             

CDU:   Dr. Tittmann, Uwe;    Brombach, Jürgen;   Dr. Hanser, Eckhart

SPD:     Wenk, Uwe;   Räuber, Jürgen;   Jung, Sibylle;  Rüsch, Gabriela; Krause, Tobias; Reichle, Monika;   Edmeier, Vanessa

Grüne:     Schmidt, Katharina;    Karasch, Pasqual

In den Gemeinderat wurden gewählt: Uwe Wenk und Jürgen Räuber