Homepage SPD Karsau

 

Veröffentlicht in Fraktion
am 19.11.2020

Schimmelbefall in der Bewegungshalle der Kita Bienenkorb Karsau

In der Fragestunde der Sitzung des Gemeinderates Rheinfelden am 13.11.2020 wurde von Frau Dr. Maike Mazurkiewics vom Elternbeirat der KiTa Bienenkorb das Problem des Schimmelbefalles in der Bewegungshalle der Kita Bienenkorb vorgetragen. Das Problem war bereits im Frühjahr bekannt geworden. Der Ortschaftsrat Karsau ging bislang davon aus, dass das Problem bereits behoben wurde.

SPD Fraktionssprecher Uwe Wenk hat im Namen der SPD-Fraktion einen Antrag an die Ortsverwaltung Karsau und nachrichtlich an den Ortschaftsrat Karsau gestellt die Stadtverwaltung möge in der nächsten Sitzung über das Problem berichten und ggf. sofort entsprechende Maßnahmen einzuleiten.

Der Antrag kann hier im Wortlaut nachgelesen werden:

dl/ORF_KiTa_Bienenkorb_Schimmelbefall_2020_11_16-1.pdf

 

Die Badische Zeitung berichtet darüber am 14.11.2020

Link zum Presseartikel

https://www.badische-zeitung.de/eltern-schlagen-alarm-x1x--197991721.html

und am 19.11.2020, Link zum Presseartikel

https://www.badische-zeitung.de/spd-fragt-nach-schimmel-in-kita--198113824.html

Der Ortschaftsrat Karsau  ging bislang davon aus, das Problem sei behoben worden. Die Bürger werden aufgefordert, solche Missstände dem Ortschaftsrat bzw. der Ortsverwaltung unverzüglich zu melden.

Veröffentlicht in Fraktion
am 01.10.2020

Der Riedmatthöhlenweg ist seit Februar dieses Jahres aufgrund von Hangrutschungen gesperrt. Der Weg sollte bis zum Beginn der Baumaßnahmen durch eine Ampelanlage gesichert werden. Dies ist bisher nicht geschehen. Uwe Wenk stellt eine entsprechende Anfrage. Der Wortlaut der Anfrage und die Antwort des Herrn Oberbürgermeisters kann über den Link aufgerufen werden.

Datei laden: Hangrutsch am Riedmatthöhlenweg immer noch nicht gesicher

Veröffentlicht in Fraktion
am 17.05.2018

Gemarkungsgrenzen

Die SPD Fraktion beantragt die Änderung der Hauptsatzung hinsichtlich Zuständigkeitsregelungen innerhalb der Gemarkungsgrenzen des Rheinfelder Stadtteils Karsau. Mit der bestehenden Regelung, können auf der Gemarkung wohnende wahlberechtigte Karsauer Bürger weder aktiv noch passiv an der Wahl zum Karsauer Ortschaftsrat beteiligt werden. Dies ist bereits bei der letzten Kommunalwahl aufgefallen. Verursacht wurde diese Situation, weil durch die Einrichtung von Stadtteilbeiräten für Warmbach und die Kernstadt und die Festlegung der Zuständigkeitenbereiche zwischen Oberrheinfelden und Karsau Bereiche nicht berücksichtigt wurden.

Durch die bestehende Regelung in der Hauptsatzung besteht ein Bereich zwischen Römerstraße und Gemarkungsgrenze Karsau/Oberrheinfelden, dessen Interessen weder durch die Beteiligung des Ortschaftsrats Karsau noch des Stadteilbeirats Kernstadt gewahrt werden.

Der Antrag ist im Wortlaut unten aufgeführt.

 

Veröffentlicht in Fraktion
am 30.10.2017

Am 26. 10.2017 gibt Uwe Wenk die Stellungnahme zum Forstbetriebsplan 2018 ab.

Er verweist dabei auf den ständig steigenden Zuschussbedarf von aktuell etwa 125000 Euro. Bemängelt wird das Fehlen des anteiligen Betrages für die Stilllegungsfläche beim Waldfriedhof Karsau im Zusammenhang mit dem Bau der A98.5. Uwe Wenk regt an, Teile des Waldes der Natur zu überlassen und Waldbiotope zu schaffen, um so Kosten zu sparen.

Die Stellungnahme kann im Wortlaut unten nachgelesen werden.

Vorschaubild

Veröffentlicht in Fraktion
am 19.01.2017

Die Parkplätze beim Bahnhof Beuggen werden als P+R-Plätze ausgewiesen um den Pendlern Sicherheit zu geben. Der OB hat den Vorschlag der SPD Fraktion als gut befunden und angenommen.

Der Bahnhof Beuggen wird von vielen Berufspendlern seit langem benutzt, um vom Auto auf den Zug umzusteigen. Das Auto wurde auf den Parkplätzen nahe am Bahnhof geparkt. Da war es für viele Pendler ein Schock als sie am Freitag den 23. Dezember eine Mitteilung des neuen Schlossherrn unter dem Scheibenwischer fanden, die Ihnen das Parken bis auf weiteres untersagte.

Die Badische Zeitung berichtete am 28. Dezember 2016 darüber. Der Artikel kann aufgerufen werden über den Link

Stadt verhandelt wegen Park & Ride bei Beuggen (veröffentlicht am Mi, 18. Januar 2017 auf badische-zeitung.de)

Die SPD Fraktion des Karsauer Ortschaftsrates nahm sich sofort der Sache an, stellt eine fehlende Parkmöglichkeit am Bahnhof Beuggen doch viele Pendler vor Probleme.

In der öffentlichen Hauptausschusssitzung vom 16.01.2017 hat Uwe Wenk darum gebeten, die städt. Parkplätze beim Bahnhof Beuggen als P+R-Plätze auszuweisen um den Pendlern Sicherheit zu geben. OB Klaus Eberhardt hat den Vorschlag als gut befunden und angenommen. Weitere Gespräche über notwendige Vereinbarungen sollen mit dem neuen Schlossbesitzer geführt werden. Der OB wird dann darüber berichten.

Die Badische Zeitung berichtet darüber am 18.01.2017. Der Artikel kann aufgerufen werden über den Link:

Nach Besitzerwechsel: Pendler sollen Parkplatz räumen (veröffentlicht am Mi, 28. Dezember 2016 17:53 Uhr auf badische-zeitung.de)